Logo
      Über uns      Gemeinde-Leben      Aktuelles      Lebens-Stationen      Kirchenbeitrag      Wir & Sie
 
FAQ (Häufige Fragen) zur Taufe

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit mein Kind evangelisch getauft werden kann?

Voraussetzung für die Taufe in der Evangelischen Kirche ist in der Regel, dass zumindest ein Elternteil evangelisch ist. Ist dies nicht der Fall, kann ausnahmsweise auch ein evangelischer Pate/eine evangelische Patin die „Hauptrolle" bei der christlichen Erziehung des Kindes übernehmen; dem geht aber ein Gespräch mit dem taufenden Pfarrer bzw. der taufenden Pfarrerin voraus.

Wann und wo muss ich mein Kind zur Taufe anmelden?

Bitte melden Sie sich möglichst bis spätestens 8 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin im Pfarramt an! Dort erfahren Sie den Termin des Taufvorbereitungsabends und werden an unsere PfarrerInnen weitervermittelt. Wenn Sie nicht unserer Pfarrgemeinde angehören, wenden Sie sich bitte auch an die für Sie zuständige Wohnsitzgemeinde, damit diese eine Zustimmungserklärung (Delegation) für die Taufe ausstellen kann.

Wie wird die Taufe vorbereitet?

 
In jedem Fall finden ein oder mehrere Gespräche mit dem taufenden Pfarrer/der taufenden Pfarrerin statt. Auf jeden Fall sollten die Eltern bei diesen Gesprächen dabei sein, schön ist auch, wenn die Patinnen oder Paten daran teilnehmen.

Welche Unterlagen benötige ich für die Anmeldung?

  • ausgefülltes Anmeldeformular
  • Geburtsurkunde des Täuflings
  • standesamtliche Heiratsurkunde der Eltern bzw. Geburtsurkunde der Mutter (wenn die Eltern nicht verheiratet sind)
  • Taufscheine der Eltern (wenn diese nicht in unserer Kirche getauft wurden)
  • Patenbescheinigung (Bestätigung der Kirchenmitgliedschaft, bekommen die Paten im für sie zuständigen Pfarramt, darf nicht älter sein als 1 Monat), wenn die Paten nicht zu einer Evangelischen Pfarrgemeinde in der Stadt Salzburg oder Hallein gehören
  • Delegation (=Einverständniserklärung) der evangelischen Wohnsitzpfarrgemeinde, wenn der Hauptwohnsitz des Täuflings nicht zur Pfarrgemeinde Salzburg Christuskirche gehört

Müssen die Paten einer Kirche angehören?

Ja, die Taufpatin/der Taufpate muss Mitglied einer christlichen Kirche sein, welche die altkirchlichen Taufbekenntnisse anerkennt. Ist der Taufpate aus der Kirche ausgetreten oder nicht getauft, kann er nicht Taufpate sein. Falls Sie hierzu unsicher sind, besprechen Sie dies bitte mit dem taufenden Pfarrer / der taufenden Pfarrerin.

Gibt es eine „ökumenische" Taufe?

Die Taufe ist immer auch die Aufnahme in eine bestimmte kirchliche Gemeinschaft. Dennoch ist die Taufe ein ökumenisches Sakrament, denn die meisten großen christlichen Kirchen erkennen gegenseitig die Taufe an.

Was kostet die Taufe?

Die Taufe selbst ist ein Sakrament und daher gratis. Für den Organisten- und Küsterdienst sowie die Kirchennutzung erheben wir eine Gebühr, deren Höhe davon abhängt, ob Sie unserer Pfarrgemeinde angehören oder nicht. Bitte fragen Sie im Pfarramt nach!

Wie läuft eine Erwachsenentaufe ab?

  • Der Taufe gehen in jedem Fall ein oder auch mehrere Gespräche mit einer Pfarrerin bzw. einem Pfarrer voraus. Dort können Sie auch alle weiteren Fragen klären. Bitte lassen Sie sich durch das Pfarramt eine Pfarrerin bzw. einen Pfarrer vermitteln, die bzw. der Sie bei Ihrem Schritt begleitet.
  • An Unterlagen benötigen wir für die Erwachsenentaufe nur Ihre Geburtsurkunde sowie Ihre aktuellen persönlichen Daten.